Katharina Lankers

Das Leben ist zu kurz, um Zeit mit Fernsehen zu vergeuden…   dadurch habe ich Muße, mich (zumindest etappenweise) neben meinem Job diversen anderen Dingen zu widmen. Dazu gehören

  • Meine Familie: neben meiner Ursprungsfamilie sind das drei (schon ziemlich erwachsene) Kinder und zwei (ziemlich kleine) Enkelkinder. Ich mag die kleinen Dinge wie gemeinsam zu Abend essen, bei Hausaufgaben helfen oder zusammen einkaufen gehen. Und ich liebe große Familienfeiern!
  • Bewegung in der Natur: ich weiß, es sieht total bescheuert aus - ich mach’s trotzdem: Nordic Walking. Tut guuuut! Ich kenne keine schönere Art, um den Kopf frei zu bekommen, um neue Ideen aufkeimen zu lassen oder um Texte in Reimform zu packen – im Rhythmus der Schritte. Im Urlaub liebe ich Wandern, Bergsteigen, Schneeschuhgehen….
  • Innehalten: Yoga und Meditation – möchte ich nie mehr missen
  • Gesellschaftliches Engagement: Politik war noch nie mein Ding, aber auch hier sind es manchmal die kleinen Dinge, die vielleicht etwas bewirken: mitmachen im Elternbeirat von Kindergarten und Schule - gut investierte Zeit!
  • Sprachen: Ich fand es immer schon faszinierend, wie man beim Lernen einer Fremdsprache aus völlig unverständlichen, seltsam klingenden Brabbeleien allmählich einzelne Wörter erkennt, die sich langsam zu Sinnhaftem zusammensetzen, bis man schließlich den ersten vollständigen Satz seines Gegenübers versteht! Die Krönung ist es dann, seine eigenen Gedanken in solche Worte und Laute fassen zu können und damit ein Stück neue Welt erobert zu haben. Meine liebsten Fremdsprachen sind Italienisch und Russisch.
  • Kreatives Experimentieren: Hier gibt es immer wieder Phasen, in denen ich neue Künste ausprobiere – z.B. Nähen, Malen, Mosaiken, Musizieren. Und natürlich Schreiben in allen Variationen…. 

 

  • ach so - ich geb's ja zu:  ganz TV-abstinent lebe ich doch nicht. Bin bekennender Lindenstraße-Fan. Aber 30 Minuten Fernsehen pro Woche finde ich ok.